Salesforce Daten auf europäischem Boden

Salesforce.com reagiert in Europa auf die Vorbehalte seiner Kunden und Partner und hat sein erstes europäisches Datenzentrun in England eröffnet. Eines von drei geplanten Rechenzentren in Europa.
Offiziell will Salesforce.com damit näher zum Kunden, was sich vor allem auf die Latenzzeiten auswirken dürfte. Einer der Gründe dürfte aber auch die Polemik um die NSA Affäre sein und die Sicherheits- und Compliance Richtlinien von europäischen bzw. deutschen Unternehmungen, demnach z.B. personenbezogene Daten im Land oder in Europa bleiben müssen.
Salesforce.com plant aus diesem Grund auch die Eröffnung weiterer Datenzentren in Frankreich und Deutschland in 2015 und folgt damit weiteren US-Unternehmen, die mehr und mehr die Auswirkungen der Snowden Affäre zu spüren bekommen.
Wie schon in früheren Artikeln besprochen, ändert das aber nichts daran, das Salesforce.com als US-Unternehmen der US-Justiz auf Begehren auch dort gelagerte Daten aushändigen müsste.
press release salesforce.com

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: