Die Werbung der Zukunft wird… grausig!

So lautet die Überschrift eines Artikels in der „The Huffington Post“ und es geht dabei um die Auswirkungen von Analysen unseres Nutzerverhaltens im Web oder in den Medien in Bezug auf relevante Werbung, und wer nicht hat schon die Erfahrung gemacht, dass man gerade mal kurz auf einer Website war oder was gekauft hat Online, und schwupp bekommt man immer wieder von neuem Werbung von eben dieser Website oder dem Onlineshop.

Nun was hat das Ganze mit meinem Block zu tun ? Ganz einfach, es geht dabei um BigData. Denn nur damit ist es schon Heute, und in Zukunft noch mehr möglich, genau zu wissen was den potentiellen Kunden interessier,t und wir erhöhen dadurch die Abschlussraten und den Umsatz, und verringern die Kosten die für Werbung aufgewendet werden müssen. Ein gutes Beispiel dafür sind Telkos, die sog. Churn-Analysen durchführen, was bedeutet, dass anhand vom Telefonie Verhalten und sonstigem Kundenkontakt die Wahrscheinlichkeit ausgerechnet wird, ob und wann sie zum Mitbewerber wechseln.
Was sie wussten das nicht ? Naja, wann haben sie denn das letzte Mal ein Treueangebot von ihrem Provider bekommen ? Übrigens ein Tipp, viel beschweren hilft viel😉 und evtl. ist dann das nächste Angebot fürs nächste Handy billiger als vorher oder sogar umsonst.

Grundsätzlich also kann BigData Analyse ein Segen sein aber wie man sehr schön lesen kann auch ein Fluch und jeder kann für sich selbst entscheiden was er davon hält. Also auch hier mal wieder viel Spass beim lesen

„Die Werbung der Zukunft wird… grausig!“

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: